Nächste Spiele

Resultate

Goldsponsoren

brauhaus
inovajobwvm


kaegi


aigner

D1: Hart gekämpft für schlussendlich glückliches Unentschieden

Nach dem Sieg im Hinspiel gegen den HC Bülach wollten die sich Murgstädterinnen auch im Rückspiel zwei Punkte auf ihr Konto gutschrieben lassen. Am Ende resultierte allerdings ein Unentschieden gegen den HC Bülach.

 

Bülach, 16. März 2019 – Das letzte Aufeinandertreffen vom 2. März war der Mannschaft präsent. Es sollte ein schneller Handball gespielt werden und mit Druck gegen die eher defensive Verteidigung der Bülacherinnen, um Durchbrüche und hundertprozentige Chancen zu nutzen. Jedoch gestaltete sich der Start eher harzig, auch die Verteidigung war am Anfang nicht in der gleichen Stärke wie sonst. Es schlichen sich auch technische Fehler ein, die den Bülacherinnen erlaubten in Führung zu gehen. Es wurde hart gepfiffen und aus den Entscheidungen des Schiedsrichters wusste man, dass man einen kühlen Kopf behalten musste. Ein doppelt abgewehrter Penalty von SCF-Goalie Claudia Hälg gab Aufschwung. Die Frauenfelderinnen gingen aber mit einem Drei-Tore-Rückstand in die Pause (7:10).

In der Pause sprach das Trainerduo Tschirren/Kipili klare Worte: es mussten definitiv eine Leistungssteigerung her und die Ansagen der Trainer umgesetzt werden. Dies war allen Spielerinnen bewusst. Die zwei Punkte sollten nach Frauenfeld gehen.

Die zweite Hälfte startete allerdings unglücklich, sodass die Bülacherinnen ihren Vorsprung ausbauen konnten. Dank den starken Paraden von Anja Egloff verloren die SCF-Damen nicht den Anschluss und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Frauenfelderinnen trotzten den vielen Zeitstrafen und kämpften um jeden Ball. Die Verteidigung zeigte ihre Stärke. Die Gegnerinnen erzielten lange kein Tor mehr und Frauenfeld holte Tor um Tor auf.

Gegen den Schluss war es ein nervenauftreibendes Spiel. Wenige Sekunden vor Schluss nahm der SCF noch ein Time-out; die Anweisungen klar ausgedrückt, um ein Unentschieden zu holen. Es gab einen Fehlpass und Bülach sah sich schon als Sieger vom Platz gehen. Doch der Ball wurde zurückerobert und quasi mit dem Schlusspfiff und einer Portion Glück landete der Ball im Tor der Gastgeberinnen.

So ging der Sportclub wenigstens mit einem Punkt nach Hause, einerseits mit Freude, den Kampfgeist geweckt zu haben, andererseits auch wissend, dass, hätte man von Anfang an diese Leistung gezeigt, zwei Punkte möglich gewesen wären.

Das nächste Spiel der SCF-Damen 1 findet am 24. März 2019 um 17:00 Uhr in der heimischen Auenfeldhalle gegen die SG Zürisee 1 statt.

Autorin: Stephanie Tobler

Suche

Hauptsponsor

Mawi logo klein
Bei MAWI Reisen AG buchen und den SCF profitieren lassen! Für Details hier klicken!

Hauptsponsor

Raiffeisen klein

Termine

Offizieller Ausrüster

Gisin

Offiz. Mediapartner

genius

Offizielles Fitnesscenter

welcomefit

SCF auf Facebook

facebook

Copyright © Sportclub Frauenfeld 2014. All Rights Reserved.