Nächste Spiele

Resultate

Goldsponsoren

brauhaus
inovajobwvm


kaegi


aigner

H1: Niederlage in hochspannendem Derby

Die erste Mannschaft des SC Frauenfeld verliert das Kantonsderby gegen den HSC Kreuzlingen nach einer umkämpften Partie mit 27:33. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und die Murgstädter könnten gar mit 14:13 in die Pause gehen. Auch die zweite Hälfte war lange spannend, doch Kreuzlingen hatte den längeren Atem und konnte das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen.

 Frauenfeld, 10. Februar 2019 – Das dritte Spiel der Finalrunde versprach ein richtiger Leckerbissen zu werden. Das lange erwartete Kantonsderby gegen den HSC Kreuzlingen stand auf dem Programm. Leider war die Ausgangslage nicht optimal, denn dem SCF standen vier Spieler des Stammkaders wegen Krankheit nicht zu Verfügung. Nichtsdestotrotz ging man mit viel Euphorie, Kampfeswille und Motivation in dieses Spiel.

Die Partie startete wunschgemäss. Der Sportclub ging gleich zu Beginn mit zwei Toren in Führung, bevor die Gäste ihren ersten Torerfolg verbuchen konnten. Das Spiel war schnell, intensiv und doch sehr ausgeglichen. Bis zur Pause war es ein Auf und Ab und keiner der beiden Kontrahenten konnte sich ernsthaft absetzen. Die Frauenfelder hatten die Nase zur Pause leicht vorne und so wurden beim Stand von 14:13 die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit war dann eher ein offener Schlagabtausch. Die Stimmung war härter, was sich durchaus auch in der Zeitstrafenbilanz niederschlug. Es gab vermehrt einfache Tore und die Deckungsarbeit bei beiden Teams geriet ein wenig in den Hintergrund. Der Favorit aus Kreuzlingen war bis zur 50. Minute nicht in der Lage, das Geschehen zu dirigieren – ganz zur Freude des SCF und der Zuschauer. Danach unterliefen dem Heimteam jedoch einige Fehler, welche die Gäste gnadenlos ausnutzten und eine 4-Tore-Führung für Kreuzlingen war Tatsache. Der SCF versuchte darauf nochmals alle Reserven zu mobilisieren, doch man konnte keine wirksamen Gegenmittel mehr finden, um das Spiel zu drehen. Es war wohl einfach «die Luft draussen». Das Derby endete schlussendlich bei 27:33.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Spiel sicherlich lange Zeit auf Augenhöhe stattfand. Dem SCF ist vieles gelungen, insbesondere punkto Teamspirit und Einsatz, welcher tadellos war. Man konnte sehen, dass die Spitze beinahe zum Greifen nahe war und das trotz einer beachtlichen Absenzenliste. Dennoch gibt es sicher in der Abwehr noch einige Mängel, welche es auszumerzen gilt, und auch die Schusseffizienz liess eher zu wünschen übrig. Trotzdem, es war wieder ein Schritt nach vorne und den Drive gilt es jetzt mitzunehmen in die kommenden Spiele, um die Punkte nach Frauenfeld zu holen.

Das nächste Spiel ist bereits am Samstag, 16. Februar in der Buechenwaldhalle in Gossau gegen den TSV Fortitudo Gossau 2. Anspiel ist um 19:30 Uhr. Hopp SC!

Autor: Florian von Wyl

Matchtelegramm

Sonntag, 10. Februar 2019; Auenfeld, Frauenfeld

SC Frauenfeld 1 vs. HSC Kreuzlingen 1 27:33 (14:13)

Ari Fueter (1 Parade), Florian von Wyl (9 Paraden); Cedric Zimmermann (6), Dominic Schwander (6), Diogo Lopez (1), Fabian Hübner (), Flavio Müller (3), Matthias Gruber (), Noah Heim (), Partick Ponca (3/1), Silvan Stanger (3), Tim Schärer (1/1), Yannik Ricci (), Yves Petrig (4/2)

Suche

Hauptsponsor

Mawi logo klein
Bei MAWI Reisen AG buchen und den SCF profitieren lassen! Für Details hier klicken!

Hauptsponsor

Raiffeisen klein

Termine

Offizieller Ausrüster

Gisin

Offiz. Mediapartner

genius

Offizielles Fitnesscenter

welcomefit

SCF auf Facebook

facebook

Copyright © Sportclub Frauenfeld 2014. All Rights Reserved.