Funktionäre gesucht

Nächste Spiele

Resultate

Goldsponsoren

brauhaus
inovajobwvm


kaegi


aigner

H2: Torspektakel gegen Stammheim 2

Über mangelnde Tore konnten sich die heimischen Zuschauer wahrlich nicht beschweren. Die zweite Herrenmannschaft besiegt das Tabellenschlusslicht Stammheim 2 diskussionslos mit 44:10.

Frauenfeld, 3. Februar 2019 – Die Rollen in diesem Spiel waren von Beginn weg klar verteilt. Während es sich die Murgstädter seit geraumer Zeit auf dem vordersten Platz der Tabelle gemütlich gemacht haben, kämpfen die Stammheimer auf dem letzten Platz gegen den Abstieg. Dass lediglich acht Spieler den Weg aus dem Stammertal nach Frauenfeld fanden, verschärfte die Situation für die Gäste noch weiter. Das Ziel für Frauenfeld war also klar: Ein Sieg; und zwar ein deutlicher. Zudem galt es die Schwächephasen auszumerzen, welche man sich in vorherigen Spielen gegen schwächere Gegner "gegönnt" hatte.

Die Frauenfelder starteten dementsprechend mit viel Tempo und Druck ins Spiel und kamen dadurch schon früh zu einfachen Toren. Doch auch auf der anderen Platzhälfte konnte Frauenfeld überzeugen. Die eher ungefährlichen Angriffe der Stammheimer scheiterten immer wieder an der Verteidigungslinie des Heimteams und wurden im Gegenzug mit Gegenstössen bestraft. So konnte man schon zu Beginn mit neun Toren davonziehen, bevor der Ball überhaupt das erste Mal im Frauenfelder Tor landete.  Erwähnenswert ist hier auch der mirakulöse Auftritt von Geburtstagskind Marco Iacopetta, der sich mit einer überragenden Abwehrquote von 65% gleich selbst beschenkte.

Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Hausherren ihre Führung bis zur Pause zu einem komfortablen 20-Tore-Vorsprung ausbauen.

"Jetzt nicht nachlassen!" war die Devise für die zweite Hälfte.  Eine Schwächephase wie in früheren Spielen sollte auf jeden Fall vermieden werden. Für einmal setzte die 2. Herrenmannschaft Worte in Taten um und spielte die ganzen 60 Minuten engagierten Tempohandball. So konnte sich am Schluss jeder Spieler, der auf dem Feld stand, in die Torschützenliste eintragen. In einer Liga für sich spielte dabei Yannick "Dampfhammer" Ricci. Mit 15 Treffern aus 15 Würfen war er klar der beste Spieler der Frauenfelder und durfte sich am Schluss verdient das imaginäre "Man of the Match"-Trikot überziehen. Beim Stand von 44:10 pfiff Schiedsrichter Tschirky das Spiel ab und der Kantersieg war offiziell.

Nach diesem Pflichtsieg wartet beim nächsten Spiel der zweiten Herrentruppe ein ungleich stärkerer Gegner. Der SC empfängt am Sonntag, 10. Februar im Auenfeld den direkten Verfolger und Aufstiegsanwärter HC Kaltenbach. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Autor: David Keller

Matchtelegramm:

Sonntag, 03. Februar 2019; Frauenfeld, Auenfeld

SC Frauenfeld 2 vs. HC Stammheim 44:10 (25:5)

Iacopetta Marco (18/28), Heim Noah (6), Reller Fabian (4), Ricci Yannick (15), Keller David (4), Seidenglanz Andre (7), Gruber Matthias (2), Lovric Michael (1), Hübner Fabian (5)

Suche

Hauptsponsor

Mawi logo klein
Bei MAWI Reisen AG buchen und den SCF profitieren lassen! Für Details hier klicken!

Hauptsponsor

Raiffeisen klein

Termine

Offizieller Ausrüster

Gisin

Offiz. Mediapartner

genius

Offizielles Fitnesscenter

welcomefit

SCF auf Facebook

facebook

Copyright © Sportclub Frauenfeld 2014. All Rights Reserved.