Nächste Spiele

Resultate

Goldsponsoren

brauhaus
inovajobwvm


kaegi


aigner

H2: Leaderposition bestätigt

Die zweite Herrenmannschaft des SC Frauenfeld schlägt die SG Pfader Neuhausen/KJS in einer engen Partie denkbar knapp und verteidigt somit die Tabellenführung gegen einen direkten Verfolger. Während der ganzen Spielzeit duellierten sich die beiden Teams auf Augenhöhe und ein Unentschieden wäre fair gewesen. Doch David "Crouch" Keller bereitete dem SCF ein Déjà-vu und haut den Ball wenige Sekunden vor Schluss zum 22:21-Endstand in die Maschen.

Neuhausen, 24. November 2018 – Bereits zum dritten Mal bestritten die H2 des SCF diese Saison ein Auswärtsspiel in oder rund um Schaffhausen. Im ersten Spiel gegen die SG HV Thayngen konnte ein ungefährdeter Sieg gefeiert werden. An die zweite Partie in der BBC Arena gegen die Kadetten Youngsters erinnert man sich nur ungern, zumal eine überraschende und empfindliche Niederlage resultierte. Das dritte und letzte Auswärtsspiel im Kanton Schaffhausen stand an diesem Samstagabend in der Rhyfallhalle in Neuhausen an. Den Murgstädtern war die Wichtigkeit dieser Partie bewusst, die SG Pfader Neuhausen/KJS stiess innerhalb der letzten Wochen auf den zweiten Tabellenrang empor und ist ein direkter, ernstzunehmender Konkurrent. Glücklicherweise konnten wir für diese Partie auf unser wiedergenesenes Defensivmonster Fabian Reller zurückgreifen.

Beide Teams starteten konzentriert und engagiert in die Partie. Es zeichnete sich schnell ab, dass sich vermutlich keine Mannschaft entscheidend absetzen würde. Die mitgereisten Zuschauer kamen nicht in den Genuss eines Offensivspektakels – das Spiel war von Verteidigungsaktionen und technischen Fehlern geprägt. Das Heimteam kam vorwiegend durch gelungene Einzelaktionen zu Toren, welche auf Abstimmungsfehler im Zentrum der Frauenfelder 6:0-Defensive zurückzuführen waren. Beim SCF zeigte sich die rechte Seite in guter Form und düpierte den Gegner ein ums andere Mal. Vor der Pause konnte man sich leicht absetzen und mit einer 12:10-Führung zufrieden in die Kabine.

Für den zweiten Durchgang nahm man sich vor, den Spielfluss in der Offensive zu verbessern und sich nicht vom offensiven Vorgestellten der Pfader/KJS irritieren zu lassen. Zudem galt es, die bisherigen "Flüchtigkeitsfehler" im Defensivverbund auszumerzen. 

Schon sechs Minuten nach Wiederanpfiff erzielten die Schaffhauser den Ausgleichstreffer zum 13:13. Das Spiel der Frauenfelder war zu diesem Zeitpunkt in keiner Hinsicht befriedigend und die Verunsicherung nahm spürbar zu. Positiv war, dass man den Gegner nie mehr als ein Tor in Führung gehen liess. Grossen Anteil daran hatte Torhüter Marco Iacopetta, welcher in der 45. Spielminute bereits seinen dritten Penalty in Folge parierte. Da im Angriffsspiel sichtlich der Wurm drin war, mussten die Frauenfelder sich auf die individuelle Stärke einzelner Spieler verlassen. Zino Wellauer steuerte in der Schlussphase mit vier Treffern aus dem Rückraum einen wichtigen Teil zum Sieg bei und war neben David Keller beinahe der einzige Spieler, der sich in der zweiten Halbzeit in die Torschützenliste eintrug. Wie üblich wurde das Spiel aufgrund des engen Resultates zunehmend emotionaler und ruppiger. Man muss jedoch erwähnen, dass beide Teams fair blieben und es in der Hitze des Gefechts zum Glück auch keine weiteren Verletzungen zu beklagen gab. Das Geschehen in der doch sehr hitzigen Schlussphase ist überraschenderweise schnell erzählt – nachdem die Pfader/KJS 50 Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer erzielten, liess man den Ball durch die eigenen Reihen laufen, bis David Keller den Mut fasste und wenige Sekunden vor Abpfiff aus einer "Halbchance" den 22:21-Siegtreffer machte! An dieser Stelle: Kompliment nach Schaffhausen – die Partie hätte wirklich auf beide Seiten kippen können. 

 
Für die H2 des SC Frauenfeld stehen in diesem Jahr noch zwei Ernstkämpfe an: 

Donnerstag, 6. Dezember 2018 / 20:45 Uhr, Kanti – Cup-Viertelfinale gegen den HC Bruggen

Sonntag, 9. Dezember 2018 / 15:30 Uhr, Auenfeld – Meisterschaft gegen den HC Neftenbach 

Zuletzt danken wir den mitgereisten Fans für die Unterstützung und hoffen, auch in den letzten beiden Spielen auf Eure Anwesenheit zählen zu dürfen! 

Matchtelegramm:

Samstag, 24.11.2018 / 20:00 Uhr, Rhyfall Neuhausen 
SG Pfader Neuhausen/KJS vs. SC Frauenfeld 2  21:22 (10:12) 
Im Aufgebot:  
Marco Iacopetta (9/30), Oliver Stucki, Timo Brandes, Fabian Hübner, Zino Wellauer (5), Thomas Räber (1), Michael Lovric, Andre Seidenglanz, Fabian Reller (2), Pascal Wirth (2), David Keller (9), Sandro Egloff (2), Jonas Freyenmuth (1)

Schülerturnier 2019

Schuelerturnier2019

Am 09./10. März 2019 findet das Schülerturnier statt. Hier geht's zur Anmeldung.

Suche

Hauptsponsor

Mawi logo klein
Bei MAWI Reisen AG buchen und den SCF profitieren lassen! Für Details hier klicken!

Hauptsponsor

Raiffeisen klein

Offizieller Ausrüster

Gisin

Offiz. Mediapartner

genius

Offizielles Fitnesscenter

welcomefit

SCF auf Facebook

facebook

Copyright © Sportclub Frauenfeld 2014. All Rights Reserved.