Nächste Spiele

Resultate

Goldsponsoren

brauhaus
inovajobwvm


kaegi


aigner

H1: Niederlage im Spitzenkampf und Kantonsderby

Der Sportclub Frauenfeld muss sich im Derby gegen den Kantonsrivalen aus Kreuzlingen geschlagen geben. Das Fanionteam konnte über weite Teile der Partie mit dem Gegner mithalten. Den HSC in der Egelseehalle ernsthaft zu gefährden, schaffte man trotzdem nicht. Die Niederlage von 30:38 fällt allerdings leicht zu hoch aus.

Kreuzlingen, 18. November 2018 – Der Sportclub Frauenfeld startete mit einem guten Angriffsspiel in die Partie und konnte so die erste Viertelstunde der Partie ausgeglichen gestalten. Aber je länger das Spiel dauerte, desto offenkundiger wurde der Fakt, dass die Frauenfelder ein Problem im Deckungszentrum hatten. Ein ums andere Mal kassierte man das Tor über die Kreisläufer-Rückraum-Achse. Das Fanionteam wüsste zwar aus den Resultaten, welche Kreuzlingen gegen andere Gegner erzielt hatte, dass man mit einem starken Angriff rechnen musste, trotzdem konnte man in der Deckung nicht entsprechend dagegenhalten. Dieser Umstand zwang Trainer Roth die Deckung umzustellen und bis zur Pause mit einer 5-1-Deckung zu agieren – was leider ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt war. Im Angriff spielten die Frauenfelder mehr oder weniger eine solide Partie, zwei, drei technische Fehler machten den Unterschied von 15:17 zur Pause aus.

Das Trainerduo der Murgstädter sah sich dann in der Pause auch gezwungen, die Abwehr komplett umzustellen. So kam man mit einer 3-1-2-Deckung aus den Katakomben und wollte so die Gastgeber zum Laufen zwingen. Im Ansatz funktionierte dies auch, aber nach ein paar Minuten hatte der HSC sein Spiel auf die neue Situation eingestellt und schoss weiter munter Tore. Auch die Veränderung, mit sieben Feldspielern den Angriff zu gestalten, brachte keine Verbesserung am Resultat. Kreuzlingen liess sich leider nicht aus der Ruhe bringen und spielte sein Spiel bis zum Ende durch.

Acht Tore schlechter war das Fanionteam am vergangenen Sonntag trotzdem nicht. Die Frauenfelder verlieren zwar verdient, aber das Resultat fällt leider ein wenig zu hoch aus. 30:38 heisst das klare Verdikt. Der Sportclub unterliegt dem klaren Leader und muss anerkennend gratulieren.

Weiter geht es nun auswärts in Neuhausen. Gegen die Pfader müssen nun wieder Punkte her, ansonsten könnte es noch einmal eng werden im Kampf um den Einzug in die Finalrunde. Das Fanionteam tut aber gut daran, auch diesen Gegner ernst zu nehmen, ist er doch gespickt mit vielen routinierten ehemaligen NLB-Spielern und jungen Wilden.

Pfader Neuhausen vs. SC Frauenfeld: Samstag, 24. November 2018 um 18:15 Uhr in der Rhyfallhalle Neuhausen

Autor: Michael Hochstrasser

Matchtelegramm

Samstag 18.11.2018, Egelseehalle, Kreuzlingen

HSC Kreuzlingen vs. SC Frauenfeld 38:30 (17:15)

Im Aufgebot:

Kaj Stokholm (5 Paraden), Jan Stokholm (1 Parade), Reto Rutschmann (), Robbi Bürgi (), Maiyk Kipili (9), Silvan Stanger (2), Partick Ponca (2), Diogo Lopes (), Gaudenz Huwiler (3), Yves Petrig (3), Flavio Müller (), Dominic Schwander (8), Cédric Zimmermann (2), Michael Hochstrasser (1)

Überzählig:

André Seidenglanz, Noah Heim, Eric Vonlanthen, Tim Schärer

Verletzt:

Fabrice Walter, Noel Berger, Florian von Wyl

Schülerturnier 2019

Schuelerturnier2019

Am 09./10. März 2019 findet das Schülerturnier statt. Hier geht's zur Anmeldung.

Suche

Hauptsponsor

Mawi logo klein
Bei MAWI Reisen AG buchen und den SCF profitieren lassen! Für Details hier klicken!

Hauptsponsor

Raiffeisen klein

Offizieller Ausrüster

Gisin

Offiz. Mediapartner

genius

Offizielles Fitnesscenter

welcomefit

SCF auf Facebook

facebook

Copyright © Sportclub Frauenfeld 2014. All Rights Reserved.