Nächste Spiele

Resultate

Goldsponsoren

brauhaus
inovajobwvm


kaegi


aigner

H1: Niederlage gegen den SV Fides St. Gallen

Am vergangenen Samstag spielte der Sportclub Frauenfeld auswärts gegen den SV Fides St. Gallen. Die Partie gegen die St. Galler ging leider mit 23:26 verloren. In den entscheidenden Phasen des Spiels war der SCF im Angriff zu ineffizient und konnte dies nicht in der Abwehr kompensieren.

St. Gallen, 3. November 2018 – Die Frauenfelder starteten gut in die Partie gegen die im Mittelfeld klassierten Gastgeber. Nach dreizehn Minuten konnte man sich mit drei Toren absetzen. Doch der Vorsprung währte nicht lange. Der SV Fides kämpfte sich wieder heran und konnte das Spiel in der sechzehnten Minuten durch Aliaksei Usik ausgleichen. Die Frauenfelder ihrerseits schafften es, sich nach diesem Durchhänger nochmals in die Spur zu kämpfen und konnten durch Cédric Zimmermann wieder in Führung gehen. Es sollte die letzte sein. Danach war die Luft beim Fanionteam für die erste Hälfte des Spiels draussen. Durch Schwächen im Abschluss und technischen Fehlern liess man die Gastgeber bis zur Pause wieder auf 14:10 davonziehen. Was den Frauenfelder aber noch mehr zu denken geben sollte, war der Auftritt in Überzahl. Man hatte den Eindruck, dass die Murgstädter besser gegen sechs als gegen fünf St. Galler agierten. Immer wieder verlor der SCF an Boden, sobald man in Überzahl spielte.

Aus der Pause kam das SCF-Fanionteam dann aber sehr gut. Trainer Roth schien in den Katakomben die richtigen Worte gefunden zu haben. Durch eine solide Abwehr schaffte man es wieder bis auf zwei Tore an den Gegner heranzukommen. Dieses Lebenszeichen war aber auch das einzige in der zweiten Hälfte. Mehrere technische Fehler luden den SV Fides zu einfachen Toren ein, der so den Vier-Tore-Vorsprung wieder herstellte. Diesen Vorsprung konnten die Gastgeber bis fünf Minuten vor Schluss halten, dann begannen auch bei ihnen die Nerven zu flattern. Die Frauenfelder kamen nochmals auf zwei Tore heran, für mehr reichte es dann aber leider nicht. Die Murgstädter waren am vergangenen Samstag schlicht und einfach zu instabil, um ein solches Spiel noch drehen zu können. Am Ende musste man dem SV Fides St. Gallen neidlos zum 26:23 gratulieren.

Für die Frauenfelder heisst es jetzt nach vorne zu schauen. Am nächsten Samstag gastiert der HC Romanshorn in der Kantonshauptstadt. Thurgauer Derby in der Auenfeldhalle! Und dieses Derby will der Sportclub Frauenfeld – koste es was es wolle – gewinnen.

Anpfiff SC Frauenfeld vs. HC Romanshorn: Samstag, 10. November 2018 um 19:30 Uhr in der Auenfeldhalle Frauenfeld

Autor: Michael Hochstrasser

Matchtelegramm

Samstag, 3.11.2018; AZSG, St.Gallen

SV Fides St.Gallen vs. SC Frauenfeld 26:23 (14:10)

Im Aufgebot:

Kaj Stokholm (6 Paraden), Florian von Wyl (5 Paraden), Reto Rutschmann (3), Robbi Bürgi (2), Maiyk Kipili (7), Silvan Stanger (), Partick Ponca (1), Cédric Zimmermann (4), Diogo Lopes (1), Gaudenz Huwiler (1), Yves Petrig (4), André Seidenglanz (), Noah Heim (), Michael Hochstrasser ()

Überzählig:

Jan Stokholm, Eric Vonlanthen, Flavio Müller, Dominic Schwander

Verletzt:

Tim Schärer, Fabrice Walter, Noel Berger

Schülerturnier 2019

Schuelerturnier2019

Am 09./10. März 2019 findet das Schülerturnier statt. Hier geht's zur Anmeldung.

Suche

Hauptsponsor

Mawi logo klein
Bei MAWI Reisen AG buchen und den SCF profitieren lassen! Für Details hier klicken!

Hauptsponsor

Raiffeisen klein

Offizieller Ausrüster

Gisin

Offiz. Mediapartner

genius

Offizielles Fitnesscenter

welcomefit

SCF auf Facebook

facebook

Copyright © Sportclub Frauenfeld 2014. All Rights Reserved.